Anzeige

Anzeige

Banner

Tipp

Banner

Anzeige

Banner

Schulrecht


Warum ausgerechnet Schulrecht für die ohnehin schon geplagten Lehrer? Nun ja, jeder Lehrer ist verpflichtet, sein Berufsrecht zu kennen (so ein BGH-Urteil von 1995), aber kaum jemandem wird es fundiert beigebracht.

An fast allen Universitäten ist es fakultativ und in den Ausbildungsseminaren vieler Bundesländer ist es nur mit ein paar Stunden eingeplant. In denen erzählt der Fachleiter irgendwelche Fälle, von denen er mal gehört hat. Das soll kein Vorwurf sein, denn woher sollen die Jungs das komplizierte Verwaltungsrecht beherrschen? Sie sind schließlich keine Juristen. Und ein reiner Verwaltungsjurist ist auch nicht unbedingt die bessere Lösung, weil er nicht weiß, was für Lehrer wirklich wichtig ist.

Was Lehrer also brauchen, ist jemanden mit einer Doppelqualifikation: Einen juristisch ausgebildeten Schulrechtsexperten, der aber auch die Schule von innen aus eigener Praxis kennt. Gibt es so etwas?

Ja, bei Lehrersliebling. Hier finden Sie mich, den Highlander („Es kann nur einen geben!“),  Deutschlands einzigen Juristen, der zugleich ausgebildeter Lehrer ist und täglich vor der Klasse steht.  

Was wird nun im Bereich Schulrecht geboten?


  1. Die 33 wichtigsten Schulrechtsurteile, für Lehrer kommentiert,
  2. Die Frage des Monats zu einem aktuellen Problem – und ihre Antwort,
  3. Die 10 Gebote des schulrechtlich sicheren Handelns.
 

Alle diese Informationen, Tipps und Tricks sind sorgfältig geprüft, bieten aber keine 100%ige Gewähr für alle Bundesländer und können nicht die Beratung im Einzelfall durch einen Anwalt ersetzen.

 

Was kann man tun, wenn man eine schulrechtliche Frage hat, auf die man hier keine Antwort findet? Stellen Sie die Frage im Forum. Bei schnell zu beantwortenden Fragen werde ich direkt im Forum darauf antworten, bei komplizierteren Problemen brauche ich etwas Zeit. Und wenn die Frage von allgemeinem Interesse ist, werde ich daraus eine Frage des Monats basteln und sie in diesem Rahmen beantworten.

 

Und immer daran denken: Kenntnisse im Schulrecht geben Sicherheit.

 

In diesem Sinne

 

Ihr Dr. Hoegg